Hast Du in den warmen Sommermonaten schon mal einen Blick in Deine Bio-Mülltonne geworfen?

Gab es mal eine Situation, wo Dir nicht nur der Geruch den Atem nahm, sondern Dir die vielen kleinen Lebewesen, die dort rumkrabbelten, Gänsehaut verursacht haben? Stell Dir vor, die Biotonne würde nie entleert. Jeden Tag würde Abfall von oben drauf gekippt. Außerdem steht die Tonne permanent in sonnigen 28 Grad.    Nach unten hin erweitert sich die Tonne einfach, so dass immer genug Platz für den neuen Bioabfall des Tages ist.

Na, hast Du Bilder von Maden, Käfern, Larven, Kleintieren und Gerüche von Fäulnis, Gasen und Verwesung im Kopf?

Willkommen im Bio-Abfall – Willkommen in Deinem Organismus!

Klingt eklig – ich weiß.

Alles, was wir an Lebensmitteln essen, muss auch von verstoffwechselt werden. Welche Organe übernehmen diesen Job?

Dass unser Magen die Materialien zu Speisebrei verarbeitet und dieser dann über die Darmwände den kompletten Körper versorgen, ist ja allgemein bekannt. Je nachdem, wie unser Speiseplan aussieht, tummeln sich hier schon wie in der Biotonne eine bunte Mischung an Bakterien und Parasiten. Drehen wir noch ein bisschen an der Wärme – Überraschung: Die durchschnittliche Temperatur im Darm beträgt 36-37 Grad.

Hier tobt das Leben, oder?

Bei diesen ganzen Abläufen kommt aber ein Organ etwas zu kurz, und das, obwohl es in der gesamten Entgiftung eine außerordentliche Rolle spielt.

Dieses Organ produziert u.a. Gallensaft für unsere Verdauung, ist verantwortlich für unser Cholesterin und reinigt unser Blut.

Es ist verantwortlich für *die Energieversorgung aller Zellen, *Kanalisation und die *Müllabfuhr

Unser Organismus funktioniert wie eine große Stadt. Was wäre, wenn vor allen Häusern, die in der Stadt stehen, die Müllberge immer mehr werden und die Straßen „verstopfen?“

Es wäre keine Zulieferung von wichtigen Materialien mehr möglich, Gase und Toxine entstehen, die „Stadt“ würde irgendwann um Hilfe rufen.

Die Rede ist von einem Organ, welches dafür sorgt, das genau diese Systeme reibungslos ablaufen: Unsere Leber.

Als wenn diese Allround-Aufgaben noch nicht genügen,  speichert sie auch noch alle unsere Gefühle und Emotionen, die wir unser ganzes Leben lang erfahren haben.

An vielen Sprichwörtern ist etwas Wahres dran! Hast Du schon mal mit einem Menschen gesprochen, der Dir irgendwie „sauer, giftig oder permanent gereizt“ vorkam? Tja, was dem wohl „über die Leber gelaufen ist….?“

Die Wichtigkeit und die Zusammenhänge, die eine gut funktionierende Leber gewährleistet, wird uns meistens erst dann bewusst, wenn Vergiftungs-Symptome oder andere gesundheitliche Beschwerden auftreten.

Vielleicht findest Du das ein oder andere Symptom bei Dir wieder?

Beziehen wir die Traditionelle, chinesische Medizin mit ein, kann uns unsere Leber Emotionen zeigen wie

#Stress, Anspannung und Hektik #Ärger und Wut #Emotionaler Stress, psychische Probleme und Anspannung

Dazu verbrauche langandauernde emotionale und sonstige Überforderung viel Substanz und Blut.

Gerade darum ist eine Leber- und Gallenreinigung auch eine emotionale Reinigung: In diesem Moment erlauben wir unserem Körper, Geist + Seele „los zu  lassen!“

Eine Leber- und Gallenblasenreinigung nach Andreas Moritz ist befreiend, ermöglicht die Trennung von Altlasten und reinigt „unsere Biotonne“ von Grund auf.

Die Leberreinigung kann grundsätzlich jederzeit durchgeführt werden, ist allerdings noch erfolgreicher, wenn sie zwischen Voll- und Neumond in die Phase des abnehmenden Mondes fällt.

Es handelt sich um eine Woche, in der Du Dich vegan ernährst und vom 6. auf den 7. Tag mit der Ausreinigung abschließt. Ist die Vorstellung, einmal mit dem Hochdruckreiniger durch die Biotonne zu gehen, nicht verlockend?

Genauso individuell und emotional die Erfahrung sein kann, genauso wertvoll ist es, sich in dieser Woche mit Menschen austauschen zu können, die in diesem Moment das gleiche erleben.

Unser Online-Workshop ermöglicht es Dir, Dich zu informieren, auszutauschen und mit Gleichgesinnten in einer kleinen, privaten Gruppe Deine Erfahrungen zu teilen.

Trag Dich unverbindlich in die Warteliste ein, um den nächsten Start nicht zu verpassen. Der nächste Workshop startet in Kürze.

Möchtest Du wissen, was ich in der veganen Woche so erlebt habe?

Mehr Informationen findest Du auch im Buch von Andreas Moritz: Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung.

Hast Du Fragen auf dem Herzen oder ein anderes Thema, das Dich beschäftigt? Schreib mir einfach.

Ich wünsche Dir eine gesunde und energievolle Zeit,

vitale Grüße von Deiner Haut- und Vitaltrainerin Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert